Facebook Twitter RSS

Artikel drucken Ausser-Haus-Markt Allgemein

GfK: Positive Entwicklung bei Heißgetränken im AHM 2016

Nach einer kurzen Verschnaufpause im vergangenen Jahr entwickelt sich der Umsatz für Heißgetränke innerhalb der Altersgruppe der 16- bis 49-Jährigen in 2016 wieder positiv. Für diese positive Entwicklung von Heißgetränken ist insbesondere das für den Außer-Haus Bereich bedeutende Segment Kaffee verantwortlich.

Vor allem die anhaltend hohe Beschäftigungssituation trägt dazu bei, dass die berufstätige Bevölkerung weniger Zeit zu Hause verbringt und entsprechend auch ihren Kaffeekonsum außerhalb der eigenen vier Wände verlagert. Davon profitiert insbesondere der zum Mitnehmen gekaufte Coffee to-go.

Gerade im Zusammenhang mit diesem Unterwegskonsum von Kaffee stehen Einwegbecher und die damit entstehenden Müllberge nach wie vor in der Kritik. Daher bemühen sich Coffee Shops und Bäckereien um Konzepte zur Müllvermeidung. Anstelle der vielfach angeprangerten Einwegbehälter wird den Kunden immer häufiger die Möglichkeit geboten, ihren eigenen Becher mitzubringen und diesen befüllen zu lassen.

Das Wachstum bei Kaffee wird 2016 primär von Kaffeespezialitäten getrieben – vor allem Latte Macchiato erfreut sich wieder größerer Beliebtheit. Vergleichsweise geringe Auswahl besteht jedoch nach wie vor bei pflanzlichen Milchvarianten. So bieten die meisten Coffee Shops lediglich Sojamilch als Alternative zu Kuhmilch an. Weitere Pflanzenmilchsorten wie Hafer-, Mandel- oder Cashewmilch sind dagegen kaum verfügbar. Andere Heißgetränke-Kategorien wie Tee und Kakao spielen im Außer-Haus Markt immer noch eine vergleichsweise geringe Rolle. Aktuelle Trends wie zum Beispiel Matcha Tee, der einen ähnlich hohen Koffeinanteil wie Espresso aufweist, wird im Außer-Haus Markt nur selten angeboten.

Die Datenbasis für die Erhebung ist das Online-Consumerpanel 'GfK TrinkTrends' der GfK Panel Services in Nürnberg mit 29,8 Mio. zu ihrem Außer-Haus Getränke-Konsum in der Gastronomie und On-the-go (ohne Arbeitsplatz, Kantine, Schulebe) fragten Privatpersonen in der Altersklasse 16-49 Jahre; ).

bianca.stingl@gfk.com
www.gfk.com
10.05.2017, BS - Redaktion food-service / gv-praxis



Weitere Branchennews vom 10.05.2017:



| Newsletter |

Alles, was die Branche bewegt - kompakt und übersichtlich im cafe-future.net Newsletter.
Kostenlos - Dreimal pro Woche.


| Bildergalerien |

| Events |

cafe-future.live