Facebook Twitter RSS

Artikel drucken food-service Branchennews

McDonald’s: Macht Selbstbefriedigung wirklich blind?

Natürlich nicht, hat sich herumgesprochen in den letzten Jahrzehnten. Es handelt sich folglich um etwas, wofür es nun endlich einen zeitgemäßen Namen gibt: Fake-News! In durchaus provokativer Absicht bedient sich McDonald's Deutschland mit seiner jüngsten, am heutigen Montag gestarteten Qualitätskampagne 'Die Wahrheit über McDonald's' solcher und ähnlicher Mythen, um in eigener Sache gegen Gerüchte und Vorurteile über McDonald's-Produkte vorzugehen.
 
'Küssen macht schwanger. Glaub nicht alles, was man dir erzählt', lautet ein weiteres Plakatmotiv, das wie alle Elemente der Kampagne auf die neue Themen-Webseite www.mcdonalds.de/wahrheit verweist. Indem die Aktion den fehlenden Wahrheitsgehalt solch allgemeiner Mythen auf humorvolle Weise zum Thema macht, soll jungen Konsumenten implizit nahegelegt werden, nicht alles zu glauben, was ihnen von Dritten über McDonald’s und seine Produkte erzählt wird.
 
Etwa: kein Fisch im Filet-o-Fish oder Holz und Sägespäne in den Pommes. Mit solch irrigen Annahmen bzw. Behauptungen will das Unternehmen nun aufräumen, wobei das Zusammenspiel kommunikativer Elemente und klassischer Marketing-Aktivitäten auf ganz neue Weise zur Qualitätswahrnehmung bei den Gästen beitrage, erklärte Susan Schramm, Vice President & Chief Marketing Officer.
 
Dazu dient die neue Website mit Hintergrundinformationen zur Herstellung und Herkunft, Verarbeitung und Zubereitung der McDonald’s-Produkte. Interessierte erfahren hier im Porträt des Fisch-Lieferanten von McDonalds zum Beispiel, welche Sorten für die Fisch-Pattys verwendet werden und wo der MSC-zertifizierte Fisch gefangen wird. Dazu kommen Videos mit 'Fritz the Fish', Spiele und weitere Aktivitäten auf der Themen-Website und den Social-Media-Kanälen der Marke.
 
Anders als bei den bereits bestehenden Dialogplattformen von McDonald's (die Website 'Unser Essen, Deine Fragen' sowie die Online-Videoserie zur McDonald’s Qualitätskette mit Lieferantenporträts) werden Produktinformationen hier mit deutlich stärkeren Themenschwerpunkten und mehr unterhaltsamen Contentbausteinen präsentiert. "Der User kann selbst entscheiden, ob er sich einem Thema eher spielerisch nähert, unterhaltsam über Videos oder auch in ein Thema tiefer über unsere Hintergrundtexte einsteigen will", so Unternehmenssprecher Philipp Wachholz. Die Seite wird dabei immer wieder umgestaltet und an die laufenden Aktionen in den Restaurants angepasst.
 
Die groß angelegte Kampagne startet mit Plakat- und Printmotiven, will aber das ganze Jahr hindurch neue kommunikative Akzente setzen. Schon Ende Februar soll der nächste Auftritt folgen, geplant sind ein Spot und eine Kino-Aktion. Bei der Kreation der Kampagne waren die Agenturen Salt Works und Leo’s Thjnk Tank am Werk.
 
www.mcdonalds.de/wahrheit
 
https://www.youtube.com/watch?v=xaaxxn1Vz4c&feature=youtu.be
 
30.01.2017, MW - Redaktion food-service



Weitere Branchennews vom 30.01.2017:



| Newsletter |

Alles, was die Branche bewegt - kompakt und übersichtlich im cafe-future.net Newsletter.
Kostenlos - Dreimal pro Woche.


| Bildergalerien |

| Events |

Frankfurter Preis