Facebook Twitter RSS

Artikel drucken Industrie-/Messenews

Gerolsteiner: Wachstum um 6,8 % in den ersten sieben Monaten

Hohe Investitionen in Marke und Standort sowie ein neues Kleingebinde-Portfolio ab Oktober.


Der Gerolsteiner Brunnen setzt in den ersten sieben Monaten des Jahres seine positive Geschäftsentwicklung fort. Der Gesamt-Nettowarenumsatz liegt  per Juli bei 172,1 Mio. €. Dies entspricht einer Steigerung von 6,9 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Gesamtabsatz von Mineralwasser und mineralwasserbasierten Erfrischungsgetränken erhöhte sich um 4,4 % auf 4,5 Mio. hl. Seinen Marktanteil unter den kohlensäurehaltigen Mineralwässern im Preissegment ab 0,40 € pro Liter konnte Gerolsteiner mit 19 % weiter festigen (Nielsen, per Juli 2017). „In den ersten sieben Monaten 2017 hat sich der Absatz von Gerolsteiner Produkten auf gutem Niveau entwickelt. Wetterbedingte Nachfragespitzen konnten wir besonders in den Monaten April und Juni verzeichnen“, sagt Robert Mähler, Vorsitzender der Geschäftsführung der Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG. Ein Plus verzeichnet Gerolsteiner für das internationale Geschäft, insbesondere in Südkorea, Zentralasien sowie USA, Kanada und Benelux. Das Engagement in Japan steht weiterhin unter hohem Wettbewerbsdruck.

„Wir investieren konstant in die Kommunikation zur Marke und damit in den Markt“, so Robert Mähler. Ein weiterer wesentlicher Baustein der Gerolsteiner Qualitätsstrategie sind Investitionen in innovative Abfülltechnologie, Logistik und die Schaffung neuer  Lagerkapazität. Ulrich Rust, Geschäftsführer Technik und  Logistik: „Im April haben wir eine neue Einweg-Abfüllanlage in Betrieb genommen, im August den Umbau einer weiteren Anlage erfolgreich abgeschlossen. Aktuell erstellen wir die Hallen für zwei neue Mehrweganlagen, die im ersten Halbjahr 2018 in Betrieb gehen sollen. Das Gesamtvolumen  aller am Standort geplanten Maßnahmen beläuft sich im hohen zweistelligen Millionenbereich.“

Anfang Oktober 2017 wird Gerolsteiner seine Mineralwasser-Sorten Sprudel, Medium und Naturell in der 0,33-Liter-PET-Einwegflasche im Markt einführen. Weil Mineralwasser ‘to go‘ weiterhin hohes Absatzpotenzial verspricht, hat der Mineralbrunnen seine 0,5-Liter-PET-Einwegflasche ebenfalls einem Relaunch unterzogen.


www.gerolsteiner.de




12.09.2017, DD - Redaktion food-service / gv-praxis




| Newsletter |

Alles, was die Branche bewegt - kompakt und übersichtlich im cafe-future.net Newsletter.
Kostenlos - Dreimal pro Woche.


| Bildergalerien |

| Study-Tours |

Tel Aviv/Israel 2017