Facebook Twitter RSS

Artikel drucken Ausser-Haus-Markt Allgemein

foodora: Neuer Pick-up-Service

Der Lieferservice foodora erweitert sein Angebot mit dem Pick-up Feature und ermöglich so den Nutzern mehr Flexibilität. Nutzer können ihre Bestellung über die foodora App oder Website aufgeben und rasch vom Restaurant selbst mitnehmen.

Zu den Vorteilen gehören laut Unternehmen: bezahlt wird vorab bargeldlos online, die Liefergebühren entfallen, man verliert keine Wartezeit bis der Fahrer die Bestellung vorbeibringt und kann seinen Spaziergang oder Nachhauseweg gleich mit der Abholung ohne Warteschlange verbinden.

Website und App geben dem Kunden beim Bestellprozess die Möglichkeit von Lieferung auf Pick-up zu wechseln. Statt des Deliveryprozesses sieht man nun den Zeitraum bis zur Abholung der Bestellung sowie den kürzesten Weg zum Restaurant.

„Unser neuestes Feature gibt unseren Kunden mehr Flexibilität“, sagt Julian Dames, Co-Founder und Global Marketing Chef des Berliner Unternehmens, das mittlerweile in zehn Ländern und mehr als 50 Städten verfügbar ist.

„Wir sind immer auf der Suche nach innovativen Möglichkeiten, um den Bedürfnissen unserer Kunden entgegenzukommen. Ob es sich dabei um die Payment-Funktion im Apple Store oder das anonyme Echtzeit-Order-Tracking handelt – das Pick-up Feature ist die nächste Innovation für unsere Kunden“.

Dames ist sich sicher, dass Kunden die weiteren Möglichkeiten der Pick-up-Funktion begrüßen werden: „Restaurants sind sehr wichtige Orte und Anlaufpunkte in Nachbarschaften und wir freuen uns, dass unsere neue Pick-up-Funktion diesen mehr Kunden und Besucher bringen wird.“

www.foodora.de


03.02.2017, IR - Redaktion food-service / gv-praxis



Weitere Branchennews vom 03.02.2017:



| Newsletter |

Alles, was die Branche bewegt - kompakt und übersichtlich im cafe-future.net Newsletter.
Kostenlos - Dreimal pro Woche.


| Bildergalerien |

| Events |

Internationales Foodservice Forum