Facebook Twitter RSS

Artikel drucken Ausser-Haus-Markt Allgemein

Mittagspausen: Henkelmann, Kantine oder was?

Der Frage, wie Beschäftigte in Deutschland ihre Mittagspause verbringen, galt eine aktuelle Umfrage unter 1.077 Jobs.de-Nutzern. Die Ergebnisse zeigen, dass sich ein erheblicher Teil der Beschäftigten keine Zeit für eine 'richtige' Mittagspause nimmt.

Der Umfrage zufolge essen 21,4 % der Befragten mittags schnell eine Kleinigkeit am Schreibtisch. 15,3 % nutzen die Kantine oder bestellen sich ein Gericht beim Lieferservice. Mehr als ein Drittel, nämlich 34,4 %, bevorzugen die von zu Hause mitgebrachte Mahlzeit. Und lediglich 6,1 % der Umfrageteilnehmer besuchen in der Mittagspause gemeinsam mit Kollegen ein in der Nähe des Arbeitsplatzes gelegenes Restaurant.

Vorbildlich im Sinne eines ausgeglichenen Lebensstils verhalten sich jene 14,9 % der Befragten, die ihre Pause für einen ausgiebigen Spaziergang nutzen. Weitere 7,7 % geben an, in der Mittagspause beispielsweise Einkäufe zu erledigen.

Gleichwohl scheint das Essen am Schreibtisch in unserer Ära der Entgrenzung von Arbeits- und Lebenszeit auf dem Vormarsch - allen Empfehlungen der DGE zum Trotz, sich ausgewogen zu ernähren und vor allem nicht nebenbei zu essen.

www.jobs.de


27.07.2017, MW - Redaktion food-service / gv-praxis



Weitere Branchennews vom 27.07.2017:



| Newsletter |

Alles, was die Branche bewegt - kompakt und übersichtlich im cafe-future.net Newsletter.
Kostenlos - Dreimal pro Woche.


| Bildergalerien |

| Events |

European Foodservice Summit