Facebook Twitter RSS

Artikel drucken Ausser-Haus-Markt Allgemein

Bikini Berlin eröffnete Temporary Shopping Gallery

Rund zwei Monate nach dem fulminanten Richtfest des Gebäudeensembles feierte Bikini Berlin bereits das 'Rough Opening'. Seit dem 13. Oktober präsentieren sich das Berliner Großprojekt und dessen zukünftige beziehungsweise potentielle Mieter in der Temporary Shopping Gallery: in drei zu Showrooms umfunktionierten Überseecontainern sowie einem original amerikanischen Airstream, der als mobiles, individuelles Pop-Up-Restaurant fungiert.

Vor dem Kino Zoo Palast an der Hardenbergstraße 29 b-c werden nun, rund ein Jahr vor der offiziellen Eröffnung, zeitlich begrenzt Produkte, Informationen, Design sowie kulinarische Genüsse angeboten. Bikini Berlin präsentiert damit eine exklusive Preview auf das Shoppingerlebnis, das allen Berlinern und Besuchern der Hauptstadt im kommenden Jahr an diesem Ort geboten wird.

Kern der Marke Bikini Berlin ist das Motto 'Lebe anders', das für Lebensfreude, intelligenten Konsum, Wohlstand ohne schlechtes Gewissen und für nachhaltiges Wachstum steht und genau diese Leitidee lässt sich auch in der Temporary Shopping Gallery wiederfinden. Hier lassen sich für kurze Zeit streng limitierte Produkte erwerben, die die Bikini Berlin-Welt widerspiegeln und in Kooperation mit ausgewählten Designern und Brands entstanden sind. Neben Bikini Berlin erhalten auch potentielle und künftige Mieter im Container Park eine temporäre Heimat, darunter 'The Deli Garage', das innovative Foodlabel, das handgemachte Delikatessen von regionalen Lebensmittelmanufakturen in liebevoll gestalteten Verpackungen vertreibt.

Für kulinarische Genüsse sorgen zudem die 25hours Hotels: Jürgen Klümpen und sein Team von 'Burger de Ville' bieten in einem umgebauten amerikanischen Airstream Premium Black Angus Hamburger in innovativen Kombinationen mit frischen und gegrillten Zutaten. Der Schwerpunkt liegt dabei auf lokaler bzw. regionaler Warenbeschaffung. Und natürlich dürfen bei Burgern auch die Pommes Frites nicht fehlen. Im 'Burger de Ville' werden diese im Premium-Erdnussöl frittiert und in Spezial Kombinationen angeboten.

Das Handelskonzept von Bikini Berlin im Zoobogen zwischen Zoologischem Garten, Gedächtniskirche und Kurfürstendamm sieht einen urbanen Marktplatz vor, der sowohl etablierten Premiummarken als auch neuen, jungen Labels Raum für innovative Shops bietet. Die Immobilienfirma Bayerische Hausbau investiert einen dreistelligen Millionenbetrag in die grundlegende Revitalisierung des Areals. Auf insgesamt rund 54.000 qm Nutzfläche bietet Bikini Berlin ca 25.000 qm für Einzelhandel, Gastronomie und Kino, 7.000 qm für Hotel sowie 19.000 qm für Büroflächen und 3.000 qm für Lagerflächen.

http://bikiniberlin.com

19.10.2012, BS - Redaktion food-service / gv-praxis



Weitere Branchennews vom 19.10.2012:



| Newsletter |

Alles, was die Branche bewegt - kompakt und übersichtlich im cafe-future.net Newsletter.
Kostenlos - Dreimal pro Woche.


| Bildergalerien |

| Study-Tours |

Starbuck Schanghai - Roastery opens