Facebook Twitter RSS

Artikel drucken food-service Branchennews

Peter Pane: 'Paddel-through' für Wassersportler

Das Peter Pane Burger-Restaurant am Mühlenkampkanal versorgt in Zukunft auch hungrige Paddler, Segler und Tretbootfahrer von einem neuen 'Burger to Boat'-Steg aus. Hier werden den Wassersportlern Burger, Pommes und Getränke direkt ins Boot gereicht.

An schönen Sommertagen gibt es für die Hamburger nur eine Freizeitbeschäftigung: Ab aufs Wasser! Egal ob Segeln, Tretboot, Kanu oder Stand Up-Paddling – auf der Alster herrscht Hochbetrieb. Für diejenigen, die unterwegs Hunger bekommen, hat das norddeutsche Burger-Konzept Peter Pane nun die Lösung: Ab dem 14. Juli gibt es 'Burger to Boat' – einen exklusiven 'Drive-Through'-Steg am Mühlenkampkanal. Die Peter Pane-Filiale am Goldbekplatz 1 liegt hier direkt am Wasser.

Die Idee hatten die Kanufahrer und Paddler selbst, die fragten, ob sie sich nicht einen Burger direkt ins Boot bestellen könnten; Peter Pane-Gründer Patrick Junge und sein Team erkannten die Gelegenheit und bauten den Steg aus. Mit einer großen Glocke wird nun die Bestellung angekündigt, so können alle Alsterpaddler in diesem Sommer einfach bequem im Boot sitzen bleiben, denn die Bestellung gibt es direkt to-go – ganz ohne umständlichen Landgang.

Neben den Bestsellern wie dem 'Bernsteiner' oder dem 'Doppelten Peter' begeistert die aus der Trennung des Franchisenehmers Patrick Junge vom Burger-Konzept Hans im Glück hervorgagengene Marke Peter Pane ihre Gäste auch immer wieder mit saisonalen Highlights. Die aktuelle Sommerkarte überzeugt mit leichten Kreationen wie zum Beispiel dem Burger 'Peter’s Abenteuer' mit grünem Spargel und Rucola oder mit den knusprigen 'Avocado Fries' mit Mango-Chili Chutney.

www.peterpane.de
17.07.2017, BS - Redaktion food-service



Weitere Branchennews vom 17.07.2017:



| Newsletter |

Alles, was die Branche bewegt - kompakt und übersichtlich im cafe-future.net Newsletter.
Kostenlos - Dreimal pro Woche.


| Bildergalerien |

| Events |

Frankfurter Preis