Facebook Twitter RSS

Artikel drucken food-service Branchennews

Optimahl: Baut Gastronomiekonzept auf Berliner Galopprennbahn aus

Auf der Galopprennbahn Hoppegarten östlich von Berlin begann Anfang April die Saison, bis Mitte Oktober stehen zehn Renntermine an. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgt erneut das Berliner Catering-Unternehmen Optimahl – der Eventprofi war in der Saison 2016 bereits für die VIPs der Clubtribüne zuständig. In der neuen Saison bringt das Unternehmen ein erweitertes Gastronomiekonzept an den Start.

Das 'Wiener Café' auf dem Rennbahngelände setzt ab sofort auf vollwertige und gesunde Kost. Dort wird es eine Bedienung und gutbürgerliche Küche geben. Darüber hinaus bietet Optimahl ein besonderes Highlight an: Die Gäste haben künftig die Möglichkeit, sich für ein stilechtes Picknick nach englischem Vorbild ausstatten zu lassen.

Neu ist auch das optimierte Serviceangebot: Auf der Haupttribüne und den dazugehörigen Logen profitieren die Besucher von Snackboxen und Getränken. Optimahl-Gründer und Geschäftsführer Mirko Mann bringt in die Zusammenarbeit mit dem Rennverein Hoppegarten langährige Erfahrung im Catering für Pferdesport-Events ein.

Gegründet 1994 von Mirko Mann und Ulrich Schulze, realisiert die bio-zertifizierte Optimahl Catering GmbH aus Berlin heute deutschland- und europaweit innovative Catering-Konzepte für Auftraggeber aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Sport. 2016 bewirtete das Optimahl-Team fast 139.000 Gäste auf knapp 1.200 Veranstaltungen. Optimahl verfügt nach eigenen Angaben über eine der größten Produktionsküchen Europas, man bekennt sich zu höchster Qualität in Sachen Zutaten und Inszenierung.

www.optimahl.de




26.04.2017, MW - Redaktion food-service



Weitere Branchennews vom 26.04.2017:



| Newsletter |

Alles, was die Branche bewegt - kompakt und übersichtlich im cafe-future.net Newsletter.
Kostenlos - Dreimal pro Woche.


| Bildergalerien |

| Events |

European Foodservice Summit