Facebook Twitter RSS

Artikel drucken food-service Branchennews

Hallo Pizza startet Shop-in-Shop im Rewe-Markt

Seit kurzem bietet Hallo Pizza seine kulinarischen Produkte auch in dem Lebensmittel-Supermarkt Rewe in Erkelenz an, wo sich die Rewe-Kunden direkt vor Ort vom Duft von Pizza und Nudeln verführen lassen können. Damit schlägt das rund 180-mal in Deutschland vertretene Franchise-System ein neues Kapitel im Bereich Expansion auf. Denn weitere Shop-in-Shop-Stores sollen folgen.

Jetzt können nicht nur Existenzgründer mit Hallo Pizza ihren eigenen Store aufbauen, sondern auch Unternehmer ihr Angebot mit Pizza & Pasta erweitern. „Das neue Angebot in unserem Rewe-Markt läuft besser als geplant“, freuen sich die Markt-Inhaber Bernhard Steffens und Yvonne Nawior, die seit kurzem mit der neu gegründeten National Fast Food GmbH den schicken Hallo Pizza Store in Erkelenz betreiben. Das Modul befindet sich im großen Eingangs- und Ausgangsbereich des Supermarkts. Neben einem Getränkehandel und einer Bäckerei werden von 11 bis 23 Uhr die Hallo Pizza-Produkte auf 60 qm präsentiert. Zusätzlich werden auch die Kunden zu Hause beliefert.

In der offenen Show-Küche können die hungrigen Marktbesucher bei der Zubereitung von Pizza, Nudeln & Salat zuschauen. Eine große, im edlen Holz ausgestatte Theke mit zehn Barhockern lädt zum Essen vor Ort ein. „Gut 50 Prozent der Kunden sind Abholer oder stärken sich direkt bei Hallo Pizza“, berichtet Yvonne Nawior von ihren ersten Erfahrungen. Zusätzlich haben die beiden Franchise-Nehmer in die Theke eine Nudel- und Pizzastation integriert. Hier können die Kunden beispielsweise die vorgebackenen Pizzastücke, die in einem separaten Ofen innerhalb von nur zwei Minuten heiß gemacht werden, direkt auswählen und an Ort und Stelle verzehren. Salate, Getränke aber auch halbe frische Baguettes runden das lukullische Angebot ab.

Die ersten Wochen waren überaus erfolgreich. „Die erste Erfahrung zeigt, dass Kunden ihre Pizza oder Pasta-Speise meistens vor dem Einkauf bereits bestellen und im Anschluss direkt abholen“, weiß Yvonne Nawior und ergänzt: „So hat der Kunde einen echten Mehrwert.“ Hallo Pizza zeigt sich mit diesem neuen Shop-in-Shop-Konzept erneut innovativ. „Wir sind seit Jahren mit unserem kundenorientierten Lieferservice und unseren Speisen sehr erfolgreich. Jetzt bieten wir unseren Kunden direkt vor Ort unsere Waren an und schaffen so eine zusätzliche Variante von hervorragender Kundennähe“, freut sich Hallo-Pizza-Geschäftsführer Frank Sasse über den gelungenen Einstieg in die neue Vertriebslösung.

www.hallopizza.de


24.05.2013, BS - Redaktion food-service



Weitere Branchennews vom 24.05.2013:



| Newsletter |

Alles, was die Branche bewegt - kompakt und übersichtlich im cafe-future.net Newsletter.
Kostenlos - Dreimal pro Woche.


| Bildergalerien |

| Study-Tours |

Starbuck Schanghai - Roastery opens