Facebook Twitter RSS

Artikel drucken food-service Branchennews

Deutsche Bahn: Mehrwegbecher sollen Müllberg reduzieren

Die Deutsche Bahn (DB) gehört seit dem 1. August zu den Anbietern von hochwertigen Mehrwegbechern für Heißgetränke in Deutschland. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Umwelthilfe (DUH) hat das Unternehmen einen Becher entwickelt, der ab sofort zunächst in den Bordbistros von ICE und IC erhältlich ist.

„Wir möchten mit den Mehrwegbechern einen Beitrag leisten, um den riesigen Müllberg aus täglich 7,6 Mio. weggeworfener Einwegbecher in Deutschland zu verkleinern. Das ist grün“, sagt Andreas Gehlhaar, Umwelt-Chef der DB und Mitinitiator des Projektes. Die Becher werden in Großbritannien nach europäischen Standards produziert und können zu 100 Prozent recycelt werden. Alle verwendeten Kunststoffe sind lebensmittelunbedenklich und enthalten kein Bisphenol A (BPA).

Der modisch gestaltete Becher mit Schraubverschluss ist bruchsicher, spülmaschinen- und mikrowellengeeignet und wiegt 120 g. Der Preis beträgt 9,90 Euro. Das erste Heißgetränk zum neuen DB-Becher gibt es auf Wunsch gratis dazu. Als zusätzlichen Anreiz, Müll zu reduzieren, erhalten Gäste im ICE- und ICBordbistro 20 Cent Rabatt auf jedes Heißgetränk, das sie in ihren eigenen Mehrwegbecher einfüllen lassen.

Michael Peterson, Marketingvorstand der DB Fernverkehr AG: „Die DB ist ein Vorreiter beim Umweltschutz - ob bei der Einführung von Ökostrom, dem CO2- freiem Reisen aller BahnCard- und Zeitkarten-Inhaber im Fernverkehr oder bei der Umsetzung nachhaltiger Konzepte in der Gastronomie.

www.bahn.de/mehrwegbecher
11.08.2017, BS - Redaktion food-service



Weitere Branchennews vom 11.08.2017:



| Newsletter |

Alles, was die Branche bewegt - kompakt und übersichtlich im cafe-future.net Newsletter.
Kostenlos - Dreimal pro Woche.


| Bildergalerien |

| Events |

Internationales Management-Forum