Facebook Twitter RSS

Artikel drucken food-service Branchennews

Burgerlich: Deutschlandweit dritte Filiale in Dresden eröffnet

Anfang Oktober ging in der Pragerstrasse 4 in der Dresdner Innenstadt die nach Köln und Hamburg dritte Filiale des Restaurantkonzepts Burgerlich eröffnet. Wie der Name impliziert, ist das Kernprodukt des neuen Premium-Konzepts der Burger. Neu im Dresdner Burgerlich ist die Kooperation mit dem Kuchen Atelier aus dem Fünf-Sterne-Boutique Hotel Gewandhaus Dresden (Seaside Hotel).

Das pinke Herz im Logo und die Unterzeile 'no ordinary Hamburger' veranschaulichen, was Sven Freystatzky (ehemals Geschäftsführer Jim Block und Berater Gosch, campus Suite und Bagel Brothers) und Gregor Gerlach (unter anderem Geschäftsführer Seaside Hotels, [m]eatery und ehemaliger Vorstandsvorsitzender Vapiano), die Geschäftsführer und Gründer von BURGERLICH, mit dem Konzept umsetzen wollen.

„Wir lieben Burger und wollen einfach selbst die besten Burger anbieten. Wir haben das umgesetzt, was wir selbst von einem richtig guten Burger erwarten: frische Zubereitung, qualitativ hochwertige Zutaten und ein echtes Geschmackserlebnis“, sagen die beiden. „Außerdem war es uns wichtig, eine angenehme, kommunikative Atmosphäre zu schaffen, in der der Burger zum Genusserlebnis wird und man sich allein, zu zweit oder auch mit Freunden gerne an den Tisch setzt.“

Für den neuen Standort holten beide den erfahrenen Gastronomen Christian Berndörfler, welcher bereits in Leipzig sehr erfolgreich eine Vapiano Filiale betreibt, an Bord. „Burger gehören auch eindeutig zu meinen Lieblingsgerichten. Nur kommt es eben auf die Qualität an. Frische, hochwertige Zutaten, eine auf die Wünsche des Gastes abgestimmte Zubereitung sowie die moderne lässige Atmosphäre sind unsere Markenzeichen. Ich freue mich sehr, mit diesem Konzept hier in Dresden an den Start gehen zu können“, sagt der Geschäftsführer.

Auf zwei Ebenen bietet das Gebäude aus einer offenen Stahl- und Glaskonstruktion mit bodentiefen Fenstern insgesamt mehr als 1.000 qm. Beide Ebenen sind sowohl durch eine Treppe als auch einen Fahrstuhl miteinander verbunden. Den Gast erwarten in der Pragerstasse 4 fast 200 Sitzplätze sowie 140 Terrassenplätze.

Wie auch das Burgerpremiumkonzept setzt das integrierte Kuchen Atelier auf Liebe zum Detail, Handwerkskunst und höchste Qualität. Eine weitere Gemeinsamkeit: Wie auch beim Kuchen Atelier im Gewandhaus Dresden können Gäste durch eine große Glasfront beim Zubereiten bestimmter Spezialitäten zuschauen. Auch das Burgerlich Limonaden Labor bietet Einblicke, wie die frischen Homemade Limonaden angesetzt und zubereitet werden. Weitere neue Details: Eine Lounge Ecke zum Relaxen vor oder nach dem Essen, ein Kinderspielbereich sowie zwei Bars.

www.burgerlich.com
11.11.2017, BS - Redaktion food-service



Weitere Branchennews vom 11.11.2017:



| Newsletter |

Alles, was die Branche bewegt - kompakt und übersichtlich im cafe-future.net Newsletter.
Kostenlos - Dreimal pro Woche.


| Bildergalerien |

| Events |

Frankfurter Preis