Facebook Twitter RSS

Artikel drucken food-service Branchennews

Berlin: Yoko Sushi jetzt mit 7 Betrieben

Das junge Franchise-System zählt jetzt sechs Einheiten in Berlin und eine in Hamburg – allesamt 2011 eröffnet. Im laufenden Jahr soll mindestens dieselbe Zahl dazukommen, im Optimalfall will man Ende 2012 in der Hauptstadt flächendeckend sein. So einer der beiden Unternehmer, Bernd Martin Grübnau.

Er und Hans Dembowski stehen hinter der Marke. Im Schnitt holt ein Betrieb 45.000 € Nettoumsatz pro Monat, davon entfallen in der Regel 25 % aufs Restaurant und 75 % auf den Lieferservice. Stärkste Einheit: der Betrieb in Berlin-Friedrichshain, Boxhagenerstraße 44. Man arbeitet mit eigenen Fahrzeugen (hauptsächlich Roller und Smarts) und testet demnächst Elektrobikes.

Grübnau kennt sich aus in der Gastronomie, vor allem im Bereich Delivery. Er ist Franchisegeber bei Pizza Max, ein System mit knapp 40 Outlets und über 20 davon in der Hauptstadt.

www.yoko.de

06.02.2012, GW - Redaktion food-service



Weitere Branchennews vom 06.02.2012:



| Newsletter |

Alles, was die Branche bewegt - kompakt und übersichtlich im cafe-future.net Newsletter.
Kostenlos - Dreimal pro Woche.


| Bildergalerien |

| Events |

cafe-future.live



| Facebook |

| Facebook |
Schon auf Facebook? Jetzt Fan werden!

Die gemeinsame Online-Plattform von gv-praxis, food-service und FoodService Europe & Middle East bringt redaktionelle Kompetenz in die virtuelle Welt: Wir sind ab sofort auch auf Facebook!

www.facebook.com/cafefuture