Facebook Twitter RSS

Artikel drucken Internationale Branchennews

UK: Costa Coffee hat Drive-to-Destinationen im Auge

Whitbreads Kaffeebar-Marke Costa Coffee (in Europa über 1.200 Standorte in insgesamt 10 Ländern) hat einen neuen Ex-pansionspfad ausgemacht: Drive-to-Standorte. Und zwar in so genannten Retail Parks.

Man denkt für den Heimatmarkt Großbritannien mittelfristig an 100 Einheiten dieser Art. Dazu Whit-bread Managing Director John Derkach:

"The aim is to put a Costa Coffee wherever people meet. We have previously targeted transport hubs and the like, and have been very successful down this route with our Moto sites. Obviously America has a drive-through culture, that also works with coffee, but I think that drive to locations work better here and would certainly look at that route."

Man schaut nach Innovationen auf diversen Ebenen und nennt die aktuelle Wegstrecke die 'third wa-ve' im Coffee-Shop-Business.

Letzte Woche wurden die wich-tigsten Kennzahlen fürs 1. Quartal im aktuellen Whitbread-Geschäftsjahr bekanntgegeben. Inklusive Expansion stiegen die Umsätze von Costa Coffee systemweit um 26,9 %. Die Entwicklung auf bestehenden Flächen betrug + 8,5 %, so das Management.

www.costacoffee.com
28.06.2010, GW - Redaktion food-service



Weitere Branchennews vom 28.06.2010:



| Newsletter |

Alles, was die Branche bewegt - kompakt und übersichtlich im cafe-future.net Newsletter.
Kostenlos - Dreimal pro Woche.


| Bildergalerien |

| Events |

cafe-future.live



| Facebook |

| Facebook |
Schon auf Facebook? Jetzt Fan werden!

Die gemeinsame Online-Plattform von gv-praxis, food-service und FoodService Europe & Middle East bringt redaktionelle Kompetenz in die virtuelle Welt: Wir sind ab sofort auch auf Facebook!

www.facebook.com/cafefuture