Facebook Twitter RSS

Artikel drucken Internationale Branchennews

Die McDonald’s-Story: Kein Kommentar

Am Donnerstag (20.04.2017) läuft der Film ‘The Founder‘ in den deutschen Kinos an: Die Geschichte vom ersten Restaurant (1955) eines Milchshake-Mixer-Vertreters nahe Los Angeles (USA) bis zum heute weltweit vertretenen Milliardenkonzern McDonald’s – systemweit knapp 37.000 Restaurants und 85 Mrd. US-$ Umsatz (2016). Ein Marketing-Tool vom Feinsten, sollte man meinen. Doch die McDonald’s-Konzernzentrale in Oak Brook, Illinois, hat den Verantwortlichen der Ländermärkte Stillschweigen auferlegt. Engagement oder Kommentare zum Film nicht gestattet.

Der Hintergrund: Weder war bei der Entstehung des Films das Unternehmen, um das sich die Handlung dreht, irgendwie involviert, noch beim Erstellen des Buches – am 13. April erschien in deutscher Übersetzung ‘Die wahre Geschichte von McDonald’s‘, erzählt von Gründer Ray Kroc. Lediglich bei der Nutzung des Firmenlogos ‘Golden Arches‘ fürs Cover der Print-Biographie wurde um Erlaubnis gefragt. Ansonsten: keine Abstimmung, keine Verifizierung von Daten, keine Zusammenarbeit.

Ob der Kinofilm, der eine der legendärsten Erfolgsgeschichten der USA zeigt, es zum Blockbuster schafft, scheint zweifelhaft. Obwohl er medial als Oscar-fähig präsentiert wurde, ist das Aufsehen bisher vergleichsweise gering. Selbst in den USA, dem Mutterland des gastronomischen Weltmarktführers generiert der Streifen bisher nicht den erhofften Hype. Auch in Deutschland und selbst in München, dem Sitz der deutschen Konzernzentrale, wird ‘The Founder‘ im Vergleich zum sonst gewohnten Rummel um Blockbuster nicht übermäßig beworben.

Mag es daran liegen, dass zwar jeder den Big Mac, aber keiner den Gründer von McDonald’s, Ray Kroc kennt? Jener Selfmade-Typ mit bestem Gastro-Gespür, der in den USA in den 1950er Jahren vom Vertreter zum Großunternehmer aufsteigt, weil er den Brüdern Dick und Mac McDonald’s ein florierendes Burger-Restaurant abkauft. Und der zum richtigen Zeitpunkt auf Systematisierung, Franchising und Immobilien setzt. Film und Buch schildern eindrucksvoll wie Ray Kroc viel riskiert, sein Konzept multipliziert, expandiert und bis zu seinem Tod 1984 ein Vermögen von 500 Mio. US-$ generiert.

1971 wurde das erste McDonald’s-Restaurant in Deutschland eröffnet. 2016 erlöste McDonald’s Deutschland mit 1.470 Units geschätzte 3,135 Mrd. € Umsatz netto und ist die Nr. 1 des Top 100 Rankings der größten Gastronomen Deutschlands.

www.mcdonald’s.com


19.04.2017, JPW - Redaktion food-service



Weitere Branchennews vom 19.04.2017:



| Newsletter |

Alles, was die Branche bewegt - kompakt und übersichtlich im cafe-future.net Newsletter.
Kostenlos - Dreimal pro Woche.


| Bildergalerien |

| Events |

Internationales Foodservice Forum