Facebook Twitter RSS

Artikel drucken Industrie-/Messenews

Belgien: Interesse am deutschen Au├čer-Haus-Markt

Der expandierende Au├čer-Haus-Markt in Deutschland weckt auch das Interesse von Unternehmen in Flandern/Belgien. Viele belgische Unternehmen aus dem Lebensmittelsektor pflegen bereits langfristige Gesch├Ąftsbeziehungen zu deutschen Partnern.

Um diese f├╝r den Foodservice-Bereich zu vertiefen, hatte die Wirtschaftsf├Ârderungsgesellschaft der Region Flandern (Flandern Investment & Trade ÔÇô FIT) k├╝rzlich gemeinsam mit Brussels Invest & Export (BIE) Branchenkenner aus Deutschland zu einem Food-Service- und Gastronomieseminar nach Br├╝ssel geladen. Mehr als 50 Unternehmen aus Flandern und der Region haben an dem Erfahrungsaustausch teilgenommen. Die beiden Organisationen BIE und FIT haben nun die Aufgabe ├╝bernommen, f├╝r interessierte belgische Anbieter nach weiteren Kooperationsm├Âglichkeiten mit den Playern im deutschen Au├čer-Haus-Markt zu suchen.

http://germany.diplomatie.belgium.be/de/handelsvertretungen-der-belgischen-regionen-deutschland

zum Bild┬á Die Initiatoren von links: Bart Vandeputte und Katharina Desmet (Wirtschafts- und Handelsattach├ę der Wirtschaftsvertretung der Region Br├╝ssel in Deutschland/K├Âln), Stephan Dewender (DFS GmbH & Co. KG dewender food service), Michael M├Âhring (m├Âhrings foodservice-kompetenz) und Ulrich Fladung (S&F-Gruppe)


24.05.2017, SI - Redaktion food-service / gv-praxis



Weitere Industrie-/Messenews vom 24.05.2017:



| Newsletter |

Alles, was die Branche bewegt - kompakt und ├╝bersichtlich im cafe-future.net Newsletter.
Kostenlos - Dreimal pro Woche.


| Bildergalerien |

| Study-Tours |

Tel Aviv/Israel 2017